• Home
  • Blog
  • Ab wann kann ich mit meinem Baby schwimmen gehen

Ab wann kann ich mit meinem Baby schwimmen gehen

Es ist am schönsten, dass Sie bis 6 Wochen nach der Geburt Ihres Kindes warten, bevor Sie in ein Schwimmbad kommen. Wenn Sie früher gehen, gibt es eine Chance, dass Sie eine Infektion aufnehmen könnte.

Wenn Sie tatsächlich einen Kaiserschnitt oder einen Perinealriss hatten, könnte Ihr Gesundheitsbesucher oder Hausarzt vorschlagen, dass Sie länger als 6 Wochen warten, normalerweise bis nach Ihrem postnatalen Check.

Selbst wenn Sie eine einfache Geburt hatten, werden Sie einige Blutungen erleben, wie Ihr Körper die Auskleidung Ihrer Gebärmutter (Gebärmutter) nach der Geburt vergießt. Diese Art von Blutung wird Lochia genannt, und es kann bis zu sechs Wochen nach der Geburt dauern.

Trotzdem kann Ihr Baby jederzeit von Geburt an schwimmen gehen, obwohl viele Babyschwimmkurse um etwa 6 Wochen beginnen. Es gibt keine Notwendigkeit zu warten, bis Ihr Kind immunisiert ist.

Wenn Sie möchten, dass Ihr Kind vor seinem 6. Lebensjahr zum Schwimmen gebracht wird, kann Ihr Partner oder jemand anderes es in ein warmes Kinderbecken mitnehmen. Einige private Babyschwimmkurse beginnen bereits in vier Wochen.

Kinderschwimmkurse neigen dazu, kleine Schwimmbäder zu nutzen, die auf etwa 32 Grad Celsius erhitzt werden, die perfekt für kleine Kinder sind. Wenn Sie planen, einen großen öffentlichen Pool zu nutzen, möchten Sie vielleicht einen Neoprenanzug für Kleinkinder kaufen, der Ihnen hilft, Ihr Kind warm zu halten. Versuchen Sie, eine friedliche Zeit zu wählen, um zu besuchen, so dass Ihr Kind nicht durch den ganzen Klang und die Aktivität verschoben wird.

Die Mehrheit der Babys bis zu sechs Monaten kann in der Tat schwimmen, natürlich mit Ihrer Hilfe! Wenn Sie früh beginnen, können Sie die natürliche Fähigkeit Ihres Säuglings nutzen, Standardschläge zu machen. Ebenso ist der eingebaute Knebelreflex Ihres Säuglings in der Regel am größten vor 6 Monaten. Dies deutet darauf hin, dass er seinen Atem unter Wasser halten kann, ohne auch nur daran zu denken.

Halten Sie die Schwimmzeiten zunächst kurz, zunächst nicht mehr als 10 Minuten, und entwickeln Sie sich von dort aus. Bleiben Sie nicht mehr als 30 Minuten in und nehmen Sie Ihr Kind heraus, wenn es zu zittern beginnt oder aussieht, als hätte es genug. Verpassen Sie das Schwimmen, wenn Ihr Baby unwohl oder erschöpft ist.

Warum sollte ich mein Baby schwimmen gehen?

Babys wie Wasser! Mit Ihrem Kind in den Pool zu kommen, ist sowohl für Sie als auch für Ihr Baby großartig. In warmem Wasser zu sein ist absolut nichts Neues für Ihr Kind, denn während Sie in Ihrem Mutterleib Ihr Baby aufstellen, wurden Sie von der Fruchtwasserflüssigkeit, die Sie produzieren, umgeben, geschützt und sogar genährt, so dass das Betreten eines Swimmingpools keine völlig unbekannte Erfahrung für Sie ist. neugeboren.

Dem Klang, den Farben, dem Gefühl und der Temperatur des Pools ausgesetzt zu sein, wird auch die Sinne Ihres Kindes entzünden, und ihre Reaktionen auf das Sein im Wasser ist etwas, was alle Eltern versuchen müssen, zu erleben. Schwimmen, Bestreuen und Paddeln mit Ihrem Kind sollte wirklich angenehm sein, und ein ausgezeichnetes Bonding-Erlebnis.

Wenn Sie früh mit Ihrem Kleinkind in den Pool kommen, hilft auch, sowohl Ihr Selbstvertrauen als auch das Selbstvertrauen Ihres Kindes zu konstruieren, wenn Es sich um Wasser geht, um frühzeitig zu schwimmen, kann auch helfen, Ihr Baby zu vermeiden, das das Wasser fürchtet, während es wächst.

Tipps und Maßnahmen:

Bevor Sie ins Wasser paddeln, gibt es ein paar nützliche Hinweise und vorbeugende Maßnahmen, die Sie sowohl für Sie als auch für die Bequemlichkeit und Sicherheit des Kindes beachten sollten:

Kleinkinder bevorzugen wärmeres Wasser, so sollten Sie für einen Pool von 30 C bis 32 C beheizt entdecken, bis Ihr Baby ein wenig älter wird

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Baby in eine Schwimmwindel kleiden, um alle Unfälle versiegelt zu halten! Neopren-Bademode ist auch hilfreich, um alles vor Ort zu halten.

Bevor Sie gehen, überprüfen Sie, welche Änderungsmöglichkeiten Ihr Schwimmbad hat – ein Wechseltisch ist am besten.

Vergessen Sie nicht Handtücher für Sie und Ihr Kind; Aus dem warmen Schwimmbad in ein flauschiges Handtuch zu kommen, hält Sie warm und bequem.

Über Schwimmkurse

Kinderschwimmkurse werden geschaffen, um Ihr Kind ans Wasser zu bringen, ihm beim Schwimmen von Schlägen zu helfen und ihm Sicherheit beizubringen und wie man im Wasser ausharrt.

In der Regel Unterricht umfasst eine kleine Gruppe von Müttern und Vätern und Babys, die durch lustige Aktivitäten und Spielen herausfinden.

Schwimmbekleidung für Kinder
Bevor Sie Ihr Kind zum Schwimmen bringen, benötigen Sie:

Schwimmwindeln (nehmen Sie etwas Ersatz).
ein Handtuch.
Wechselmatte.
Windeltasche.
einen Snack oder eine Flasche für danach.
Wenn Sie draußen schwimmen, stellen Sie sicher, dass Ihr Baby mit Kleidung vor der Sonne geschützt ist, die ultraviolettes Licht aussperrt.

Sicherheitsvorbeugungsmaßnahmen.

Es gibt viele Risiken für Säuglinge und Kinder rund um das Wasser. Kleinkinder können in einfach 5cm Wasser ertrinken. Um sie sicher zu halten, nie, nie, lassen Sie Kinder in der Nähe von Wasser ignoriert. Es ist ein gutes Konzept, Reanimation für Kinder zu lernen, bevor Sie sie schwimmen. Das können Sie in einem Erste-Hilfe-Kurs lernen.

Wenn Sie einen Pool oder Spa haben, ist es wichtig, sicherzustellen, dass sie gemäß der australischen Anforderung eingezäunt sind.

Es ist auch wichtig, vorsichtig zu sein, wenn Schwimmer vorrichtungen wie Gummiringe verwendet werden – sie können das Kind kippen, so dass ihr Kopf unter Wasser geht.

Babys können an Keimen oder Viren im Wasser erkranken, die nicht angemessen behandelt wurden. Versuchen Sie, sie nicht schlucken Wasser, verwenden Schwimmen Windeln, und nehmen Sie sie nicht schwimmen, wenn sie Durchfall haben.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments